Ein digitaler Raum
für
analoge Meditation
& Achtsamkeit

Meditations-Apps kannst du kaufen, die Übungspraxis nicht.
In der Praxis aber liegt der Schlüssel für eine achtsame Spiritualität mitten im Alltag.

lightzboxMehr im Video

Bist du auf der Suche nach dem göttlichen Flow?

Oder spürst du eine Unzufriedenheit mit dir bekannten Formen christlicher Spiritualität?
In der uralten Tradition christlicher Mystik verbirgt sich ein Schatz, der im 21. Jahrhundert neu entdeckt werden will. Dieser Reichtum gehört nicht hinter die Mauer von Klöstern und Kirchen. Netzkloster bringt eine Übungspraxis der Meditation in deinen Alltag, an den Ort wo du dein Leben geniesst, arbeitest und Herausforderungen meisterst. So kannst du in Gemeinschaft mit anderen und in einem geführten Prozess einen achtsamen Lebensstil trainieren.

Wirkung unseres Übungsweges

Die kontinuierliche Meditationspraxis bringt dich in Verbindung: mit dir selbst, mit Gott und mit der faszinierend komplexen Welt, in der du lebst. Zahlreiche Universitätsstudien bestätigen die positiven Wirkungen. Wenn du dich auf den Übungsweg begibst, wirst du u.a. in folgenden Bereichen Veränderung erleben:

Wirkungen auf dem
Weg zu dir selbst

  • Geduld & Ausdauer in komplexen Lebenssituationen
  • Grössere Fähigkeit für verbindendes Denken
  • Wachsendes Selbstvertrauen
  • Stärkung des Immunsystems

Wirkungen auf
dem Weg zu den
Anderen

  • Mehr Sensibilität und Empathie für dein Umfeld
  • Stärkere Präsenz in der Wahrnehmung des Gegenübers
  • Grössere Offenheit durch Abbau von Bewertungen und Vorurteilen
  • Einsicht in den persönlichen Beitrag in einem vernetzten Universum

Wirkungen auf
dem Weg zum Göttlichen

  • Leben im Einklang mit Gottes Energie
  • Erfahrung geistlicher Prozesse statt übernommener Tradition
  • Wachsender innerer Friede und Freiheit im eigenen Glauben
  • Integration heilender Gottesbilder

Praxis unseres Übungsweges

Im Zentrum steht die Meditationsform des Herzensgebets mit ihrer Jahrhunderte alten Tradition. Ziel ist die Gegenwärtigkeit des Menschen in der Präsenz Gottes.

  • Wir sitzen still und aufrecht
  • Wir richten unsere Achtsamkeit auf den Atem
  • Wir beten innerlich unser Atemwort (Mantra)

Der Hl. Johannes Cassius (360-435) gilt als Begründer dieser schlichten Meditationsform innerhalb der christlichen Mystik. Die Tradition bildloser Meditation wurde bis in die Gegenwart weitergeführt. Wir lassen uns darum inspirieren von zeitgenössischen Mystikerinnen und Mystikern.

Dort wo du bist

Meditation lernen bei dir Zuhause.
Wöchentliche treffen online, vertiefende Treffen vor Ort.

location

Zum Zentrum finden

Ruhe und Stille entdecken, zu dir selbst finden, ankommen. Das braucht Zeit und steht in der Mitte des Übungsweges.

Oval

Durch die Mystik

Mit der Tradition christlicher Mystik den Ort entdecken, wo sich Himmel und Erde in dir berühren. 

Rectangle Copy 8svg
Rectangle Copy 8svg
Rectangle Copy 8svg

Gemeinsam

Entdecke, erfahre und übe mit anderen zusammen. Das motiviert und gleichzeitig lernen wir voneinander.

gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam
gemeinsam

Auf dem Übungsweg

An der regelmässigen Praxis führt kein Weg vorbei. Die Praxis verändert, fordert aber auch heraus. Gemeinsam geht es einfacher.

weg

Zur Unendlichkeit

Gott ist über, jenseits, für dich, unnahbar nah und alles in allem. Entdecke Weite und Freiheit in Glaube und Gottesbild. 

Fill 1 Copy 2svg

Zur Unendlichkeit

Gott ist über, jenseits, für dich, unnahbar nah und alles in allem. Entdecke Weite und Freiheit in Glaube und Gottesbild. 

Werde Teil des Klosterlebens!

Netzkloster bietet unterschiedliche Möglichkeiten zu Übung und Gemeinschaft: Von wöchentlichen Meditationstreffen bis zum 3-monatigen Einführungskurs mit Zertifikat. Lerne uns kennen beim kostenlosen Schnupperabend «Inspectio».

Ziel

Ort

Durchführung

Dauer

Motivation

Abschluss

Kosten*

*Der Betrag kommt vollumfänglich dem Sozialprojekt venue zugute.

Inspectio

Schnupperabend

Meditationsform, Kursleitung,
Inhalte des Meditationskurses kennen lernen und Fragen stellen.

Online

Monatlich

1 Abend

Interesse an Meditation

Fr. 0.-

Novatio

Lehrgang Meditation

Kennenlernen (Theorie) und Etablieren (Praxis) der Meditation als alltagsrelevante Spiritualität.

Online und vor Ort

Jährlich

3 Monate

Teilnahme Inspectio

Netzkloster-Zertifikat, Akkreditierung auf B.A. und M.A. Level möglich.

Fr. 990.-
(Euro 890.-)

Laudes & Komplet

Regelmässige Treffen

Regelmässig in Gemeinschaft meditieren, Motivation für den Übungsweg erleben.

Online

Wöchentlich

1 Stunde

Abgeschlossene Novatio oder Erfahrung in Meditation

Fr. 150.- (Jahresabo)

Formatio

Thematischer Kurs

Vertiefen der Meditationspraxis, Kennenlernen thematisch neuer Aspekte für eine resiliente Spiritualität, Vernetzung.

Online und vor Ort

Jährlich

1 Monat

Abgeschlossene Novatio oder Erfahrung in Meditation

Teilnahmebestätigung Netzkloster

Fr. 175.-
(Euro 155.-)

Werde Teil des Klosterlebens!

Netzkloster bietet unterschiedliche Möglichkeiten zu Übung und Gemeinschaft: Von wöchentlichen Meditationstreffen bis zum 3-monatigen Einführungskurs mit Zertifikat. Lerne uns kennen beim kostenlosen Schnupperabend «Inspectio».

Ziel

Ort

Durchführung

Dauer

Motivation

Abschluss

Kosten*

*Der Betrag kommt vollumfänglich dem Sozialprojekt venue zugute.

Inspectio

Schnupperabend

Meditationsform, Kursleitung,
Inhalte des Meditationskurses kennen lernen und Fragen stellen

Online

Monatlich

1 Abend

Interesse an Meditation

Fr. 0.-

Ziel

Ort

Durchführung

Dauer

Motivation

Abschluss

Kosten*

*Der Betrag kommt vollumfänglich dem Sozialprojekt venue zugute.

Novatio

Meditationskurs

Kennenlernen und Etablieren der Meditationspraxis als alltagsrelevante Spiritualität

Online und vor Ort

Jährlich

3 Monate

Teilnahme Inspectio

Netzkloster-Zertifikat, Akkreditierung 8 ECTS möglich

Fr. 990.- (Euro 890.-)

Ziel

Ort

Durchführung

Dauer

Motivation

Abschluss

Kosten*

*Der Betrag kommt vollumfänglich dem Sozialprojekt venue zugute.

Laudes & Komplet

Regelmässige Treffen

Regelmässig in Gemeinschaft meditieren, Motivation für den Übungsweg erleben.

Online

Wöchentlich

1 Stunde

Abgeschlossene Novatio oder Erfahrung in Meditation

Fr. 150.- (Jahresabo)

Ziel

Ort

Durchführung

Dauer

Motivation

Abschluss

Kosten*

*Der Betrag kommt vollumfänglich dem Sozialprojekt venue zugute.

Formatio

Thematischer Kurs

Vertiefen der Meditationspraxis, Kennenlernen thematisch neuer Aspekte für eine resiliente Spiritualität.

Online und vor Ort

Jährlich

1 Monat

Abgeschlossene Novatio oder Erfahrung in Meditation

Teilnahmebestätigung Netzkloster

Fr. 175.- (Euro 155.-)

Neugierig geworden?

Erfahre am kostenlosen Online-Schnupperabend "Inspectio" mehr über das Netzkloster und die Angebote. Die Schnupperabend 2021 sind bereits Geschichte, im kommenden Jahr geht es weiter. Die nächste Inspectio findet statt am:
03. März 2022 / 20.00 Uhr.

theresa
Mehr erfahren
theresa

Über das Netzkloster

Mit einem Kloster verbindet man altehrwürdige, sakrale Bauten aus Stein. Das Kloster steht seit jeher aber auch als Metapher für Orte der Stille, des Rückzugs und der Begegnung mit Gott und sich selbst.

Dieser Ort kann überall sein: Im Alltag oder eben auch online – im Netz.

Das Netzkloster ist ein lebendiges Netz-werk von Menschen, die in urbanen Lebensbedingungen den alten Weg der Kontemplation entdecken und integrieren wollen. Unsere Leitfiguren sind die Vertreter einer bildlosen Mystik, u.a.: Hl. Joh. Cassian, Meister Eckhardt, Thomas Merton oder Richard Rohr. Durch regelmässige Treffen zum gemeinsamen Schweigen und verschiedene Kurse schafft das Netzkloster Grundlagen für eine resiliente christliche Spiritualität des Alltags. Diese Treffen finden online bei dir zuhause und offline an verschiedenen Orten in der Schweiz und in Deutschland statt. Geleitet wird das Netzkloster von unserem «Netz-Abt» David Jäggi.

Das Netzkloster ist ein Zweig des Vereins venue: Ort zum Erleben und gehört damit zur evangelisch-methodistischen Kirche Schweiz. Der Zugang zum Kloster steht allen Sucherinnen und Suchern offen, unabhängig von ihrer Religion oder Glaubenstradition.

In diesem kurzen Radiobeitrag erfährst du mehr zum Netzkloster.

Willst du Teil der Netzkloster-Gemeinschaft werden? Dann kontaktiere uns!

Über den "Netz-Abt"

Die Bezeichnung "Netz-Abt" ist mit einem Augenzwinkern zu verstehen. Der Abt ist Vorsteher eines Klosters. Er hält die Fäden zusammen und begleitet Menschen. So sehe ich mich als Ermöglicher und Begleiter von geistlichen Prozessen, wobei ich selber immer Lernender sein will. Mit Martin Buber bezeichne ich mich als «gläubigen Humanisten» und Alltags-Mystiker.

Als Initiator leite ich das Netzkloster. Beruflich bin ich Pfarrer EMK in einer Fresh-X und Theologe in der Erwachsenenbildung. Ich habe Erfahrungen mit Exerzitien, Kontemplation, MBSR, Zen und meditativem Bogenschiessen.

Mit Leidenschaft forsche ich im Rahmen einer Dissertation zum Thema Spiritualität in theologischer Bildung. Wenn es die Zeit zulässt, blogge ich auf sola-gratia.ch.

dave jäggi

«Immer wieder bleibt mir nur die Sehnsucht nach der Sehnsucht nach Gott. Dann hilft mir das regelmässige Sitzen in der Stille, auch diese Zeiten als wertvoll zu erfahren. Kontemplative Spiritualität weist mir den Weg zu einem befreienden Glauben an einen Gott, der nur lieben kann.»

Erfahrungen & Erlebnisse

Das sagen Teilnehmende, die sich auf den Übungsweg in der Netzkloster Gemeinschaft begeben haben.

Stimme 1

Simeon

28, Teilnehmer Novatio

«Ich hatte mich vor der Novatio nie eingehend mit christlicher Mystik auseinandergesetzt. Jedoch hatte ich schon immer ein grosses Interesse an neuen Formen christlicher Spiritualität, die in meinem kirchlichen Umfeld eher als exotisch angesehen sind. Im Netzkloster habe ich durch alte und neue Texte eine reiche christliche Tradition der Kontemplation kennen und lieben gelernt, die dazu auch noch in meine über die Jahre gewachsene Theologie passt! In der Auseinandersetzung mit der mich umgebenden VUCA-Welt habe ich meine Selbst- und Gottesbilder komplett und angstfrei hinterfragen können. So konnte ich meinen gelebten Glauben und meine Gottesbeziehung erweitern und vertiefen.»

Stimme 2

Daniel

41, Teilnehmer Novatio

«Die Zeit im Netzkloster hat mich in eine neue Art der Spiritualität eingeführt und mir einen Zugang zu mir selbst, meinen Mitmenschen und Gott aufgezeigt, welcher mir bis anhin fremd war. Neben den gemeinsamen Übungen hat es David sehr gut verstanden, uns die Welt der Kontemplation mit Inputs zu erschliessen und aufzuzeigen, weshalb diese gerade in unserer schnelllebigen Welt von hoher Relevanz ist.»

Stimme 3

Thirza

24, Teilnehmerin Novatio

«Herausforderung und Inspiration pur! Ich durfte in eine Welt von christlicher Tradition und Mystik eintauchen, die den Rahmen meines bisherigen Glaubens und meiner Spiritualität gesprengt hat. Das war absolut bereichernd. Durch die Novatio wurde ich dazu ermutigt, Gott in seiner Existenz nicht gedanklich einzuschränken, was mir wiederum neue Freude an ihm / ihr gegeben hat. Der Austausch mit den anderen Teilnehmenden, meinen Wegbegleiter:innen, war eine der wertvollsten Ressourcen. Ich erlebte zudem Befreiung von Werten wie Leistung und Erfolg und konnte stattdessen ganz eintauchen in die Stille und Gegenwart Gottes. So wurde mir die Novatio-Zeit zu einer Zeit der Heilwerdung.»

Mach dich auf den Weg und schreib uns!

Hast du Fragen zur Meditationspraxis oder willst du dich zu einem Kurs anmelden? Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Vielen Dank für dein Interesse! Deine Anfrage wird bearbeitet
Huch! Beim Absenden des Formulars ist etwas schief gelaufen.
maria
netzkloster-bildmarke
«Nicht auf das was du bist oder warst schaut Gott mit seinen gnädigen und liebevollen Augen, sondern auf deine Sehnsucht dessen, was du sein willst.»
Wolke des Nichtwissens
netzkloster-bildmarke
«Es muss eine kraftvolle Einkehr geschehen, ein Einholen, eine innere Sammlung aller Kräfte, der niedersten wie der höchsten, ein Einswerden aus aller Zerstreuung; sind doch alle Dinge vereint kraftvoller.»
Johannes Tauler
netzkloster-bildmarke
«An Gott zu glauben, bedeutet nicht, die Welt zu erklären und ihre Mechanismen technisch, ökonomisch und politisch möglichst effizient zu nutzen; es bedeutet, die Welt der Grausamkeit zu widerlegen durch die Liebe und uns selbst zuallererst in unserer Geschöpflichkeit zu akzeptieren.»
Eugen Drewermann
netzkloster-bildmarke
«Das Christentum als im Kern mystische Religion will keine Dogmatiker hervorbringen. Vom Zentrum her betrachtet, geht um das Leben selbst. Wenn eine Religion lebendig ist, führt sie mitten ins Leben. Sonst ist sie in Vorläufigkeiten stehengeblieben.»
Sabine Bobert
netzkloster-bildmarke
«Parallel zur Befreiung von allem Fremden in uns erhalten wir eine tiefere Einsicht in unser Leben, in das anderer Menschen und letztlich auch in die Geheimnisse Gottes.»
Peter Dyckhoff
netzkloster-bildmarke
 «Wie willst du die Fähigkeit zuzuhören bewahren, wenn du niemals zuhörst? Je treulicher du nach innen lauschst, umso besser wirst du hören, was um dich ertönt. Nur wer hört, kann sprechen.»
Dag Hammerskjöld

Bleib auf dem Laufenden.
Melde dich für unseren Newsletter an!

Vielen Dank für deine Anmeldung zu unserem Newsletter!
Huch! Beim Absenden ist etwas schief gelaufen.

Diarium - Der Blog

18.9.2021

Was du bei netzkloster erlebst: ein kurzer Radiobeitrag

18.9.2021

Einblicke in eine aktuelle Studie zur Verbindung und Wiederentdeckung von Achtsamkeit und Kontemplation

30.7.2021

Die lange Tradition christlicher Achtsamkeit: Mit Übersichtsdiagramm zum Download